Montag, 20. Februar 2012



Soooo, begrüßt den Rosenmontag! Ich hab heute frei, haben bestimmt die meisten. Aber wozu ruft die Pflicht? nach Hausaufgaben, aber jetzt ohne Witz, heute habe ich mal richtig Bock die zu machen! man merkt, ich bin krank. Morgen fahre ich vielleicht nach Essen mit zwei Freunden, wenn die sich mal melden würden..:D und wenn fahre ich nur mit einer, aber dann nach Dortmund oder ach kein Plan :D ich muss nämlich UNBEDINGT! nach gina tricot  der Laden ist ja noch kein Teil von der Dortmunder Innenstadt aber bald!! wuhu! aber weil ich unbedingt was brauche für den Geburtstag meines Freundes muss ich halt nach Essen fahren, was macht man nicht alles..
ich würd euch ja auch gerne verraten, was ich ihm schenke, aber er schaut hier manchmal vorbei und dann wüsste er das ja, wär ja irgendwie blöd :D
na ja, ich setz mich dann mal an meine Hausaufgaben, schönen Tag noch♥

Kommentare:

  1. Süßer Blog.

    Liebst, Sophie ♥

    http://dancingontheclouds.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Hi laura,
    I started a new blog. Its called "Same Same But Different". I would like to share with you my view on fashion, art and other amazing things. I hope you will enjoy the posts of my outfits, fashion and things which are a part of my life. I am happy about every comment or message. And please dont hasitate to criticize or to leave a helpful suggestion. (and i know i really need to learn how to use my camera)

    -> http://www.ssbdk.blogspot.com/

    Hope to read from you soon,

    best wishes and greets from London
    Kamila
    ps. fahre doch nach Düsseldorf, dort kann man doch am besten shoppen :)

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Blog! :*
    Lust auf gegenseitiges verfolgen?
    http://melissapodleszka.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Taistelu Onnesta - Ein Ort für Essgestörte

    Es ist ein warmer Wind, der hier weht. Er weht sanft durch meine Haare und schmiegt sich an meine Wange, wie Seide, während er mir Geschichten erzählt von fernen Ländern und Welten, die ich mit eigenen Augen noch nicht gesehen habe, aber in denen ich mich heimisch fühle. Ich atme Gerüche ein. Süße, wie Kokos und Vanille, aber auch fruchtige, die mich an Erdbeeren und Pfirsiche erinnern.

    Er erzählt mir, was er alles schon erlebt hat, wo er schon überall war. Es sind Erzählungen von Stärke und Mut, aber auch von Verlust und Schmerz. Auch ich flüstere von Zeit zu Zeit, was in meinem Kopf vorgeht und lasse all die Emotionen hinaus, die ich sonst in einer staubigen Truhe versteckt halte. Verständnis ist was ich als Antwort bekomme, und es ist alles was ich brauche, und mehr als das.

    Jeden Tag aufs Neue lerne ich neue Orte und Schicksale kennen, die ein Teil von mir selbst werden, mich bilden und inspirieren. Auch ich setze Energie frei und der Wind trägt sie fort, um vielleicht irgendwo jemand anderem von Nutzen sein zu können. Somit kreieren wir gemeinsam einen neuen großen Lebensraum, in dem es keine Grenzen gibt, wo nur Toleranz und Liebe herrschen. Es ist ein Ort wo man sich selbst verwirklichen kann, ohne sich auf dem Weg dorthin zu verlieren, denn es gibt diese wunderbaren Seelen, die einen aufwecken, festhalten und unterstützen, bei den großen Träumen genauso wie bei den kleinen Schritten, die man bis dorthin gehen muss.
    Because home is where your heart is.

    http://Taistelu-Onnesta.de

    AntwortenLöschen